SGG SERALIT EVOLUTION

Beschreibung

SGG SERALIT EVOLUTION ist ein Glas mit einem Motiv aus farbigem mineralischen Email, opak oder transluzent, das im Siebdruckverfahren aufgetragen wird. Die neuen Emailfarben enthalten keine gefährlichen Metalle* mehr, wie Blei, Kadmium, Quecksilber oder Chrom VI. Die Motive werden bei sehr hoher Temperatur ins Glas eingebrannt und verschmelzen vollständig mit der Glasoberfläche, was ihnen eine außergewöhnliche Haltbarkeit verleiht.
SGG SERALIT EVOLUTION ist ein vorgespanntes Glas.

* < 1000 ppm in der Emailzusammensetzung.
 

Produktanwendungen

Fassaden

• Isolierglas: SGG SERALIT EVOLUTION verbindet Ästhetik und Funktionalität. Es bietet gute Durchsicht nach außen und einen Schutz gegen Blendung.
• Brüstungen: Mit SGG SERALIT EVOLUTION können Durchsicht- und Brüstungsverglasungen harmonisch aufeinander abgestimmt werden, indem man für die opake Brüstung das gleiche Motiv wie für die transparenten Gläser wählt, bedeckt mit einem undurchsichtig machenden Email von anderer Farbe.

 

SGG SERALIT EVOLUTION im Verbund-Sicherheitsglas

Erlaubt die Verwirklichung von absturzsichernden und Überkopf-Verglasungen mit Farben und Motiven.

 

Stadtmöblierung

SGG SERALIT EVOLUTION ist ein langlebiges Produkt mit Sicherheitseigenschaften; dadurch eignet es sich perfekt für Stadtmöblierung, Hinweisschilder etc.

 

Inneneinrichtung

SGG SERALIT EVOLUTION lässt das Tageslicht hindurch und bietet Sicherheit und Helligkeit für Türen, Trennwände, Geländer, Duschkabinen und Möbel.
 

Vorteile

Besserer Umweltschutz

Die Freiheit von Blei und anderen gefährlichen Metallen ist ein Beitrag zum Umweltschutz und garantiert perfektes Recycling. Bei der Produktion werden praktisch keine Schadstoffe freigesetzt: das schützt die Umwelt und die Gesundheit.

 

Design und Funktion

SAINT-GOBAIN GLASS bietet eine große Palette an Standard-Motiven in mehreren Farben. Darüber hinaus lassen sich kundenspezifische Motive entwickeln, auch mehrfarbige. In der Fassade verstärkt SGG SERALIT EVOLUTION den Sonnenschutz von Isoliergläsern; die lichttechnischen Eigenschaften hängen vom Bedeckungsgrad und der Farbe des Motivs ab.

 

Aussergewöhnliche Langlebigkeit und Sicherheit

SGG SERALIT EVOLUTION ist ein vorgespanntes Glas nach Norm EN 12150, mit allen Eigenschaften bezüglich Langlebigkeit und Sicherheit. In der Fassade wie bei Innenanwendungen bleiben die Farben auf Dauer vollkommen stabil.

 

Einfacher Einbau

SGG SERALIT EVOLUTION lässt sich wie jedes Einscheiben-Sicherheitsglas einbauen.
 

Produktpalette

SGG SERALIT EVOLUTION COLOR

Das Motiv ist opak und glänzend. Es kann in Standardfarben oder, für bestimmte Projekte, in Sonderfarben hergestellt werden.

 

Hier eine kleine Auswahl der möglichen Muster für SGG SERALIT EVOLUTION
 

 

SGG SERALIT EVOLUTION OPALE

Das Motiv ist transluzent und matt. SGG SERALIT EVOLUTION wird in einer Palette von exklusiven, speziell definierten Motiven für Fassade und Innenausbau angeboten. Die Siebdrucktechnik erlaubt es, beliebige Motive nach Kundenwunsch zu verwirklichen. Auf Anfrage sind auch zwei- oder mehrfarbige Motive möglich.
Die Produkte können realisiert werden auf:
- klarem Floatglas SGG PLANILUX;
- extra-klarem Floatglas SGG DIAMANT;
- gefärbtem Floatglas SGG PARSOL;
- Sonnenschutzglas SGG ANTELIO, SGG COOL-LITE ST.

 

Abmessungen


 

Hinweise

• Die Farben variieren leicht je nach der Dicke des Glasprodukts.
• Um eine gleichmäßige Farbe zu erreichen, sollten innerhalb eines Projekts nur Gläser mit derselben Dicke verwendet werden.
• Bei zwei Gläsern der gleichen Emailfarbe ist ein Farbunterschied von E*= 1,5 (C.I.E. L a*b*) akzeptabel, gemessen an der Glasoberfläche.
 

Technische Daten

SGG SERALIT EVOLUTION verleiht Verglasungen Sonnenschutz bzw. verstärkt die Wirkung von Sonnenschutzgläsern in der Fassade. Die lichttechnischen Werte für weiße und schwarze Motive mit einem Bedeckungsgrad von 30 % und 50 % der Glasoberfläche werden angegeben:
- für Einfachglas;
- für Wärmedämm-Isolierglas SGG CLIMAPLUS DESIGN, mit niedrigemissivem Basisglas SGG PLANITHERM ULTRA N.

Hinweis

Diese Werte werden nur als Nennwerte bei kleinen Motiven, die gleichmäßig über die ganze Scheibe verteilt sind, angegeben.
 

Hinweise

Auf jeden Fall muss SGG SERALIT EVOLUTION gemäß den Sicherheitsnormen und den geltenden baurechtlichen Bestimmungen eingebaut werden.

SGG SERALIT EVOLUTION kann in einen Falz eingelassen oder geklemmt werden mit Hilfe von Halteleisten oder Metallteilen. Alle Vorsichtsmaßnahmen müssen getroffen werden, um den Kontakt „Glas/Glas“ und „Glas/Metall“ zu verhindern. Wenn die Produkte auf Stoß montiert werden, muss zwischen den Einheiten ein Spielraum von mindestens 3 mm gelassen werden.

SGG SERALIT EVOLUTION kann auch in geklebte Glasfassaden eingesetzt werden, als Einfach- oder Isolierverglasung. Zur Verträglichkeit des Klebers mit dem Email fragen Sie bitte unseren technischen Service.
Um die ursprüngliche Ästhetik zu bewahren, sollte die emaillierte Seite von SGG SERALIT EVOLUTION nicht nach außen (Seite 1) liegen.

Bei Anwendungen in der Fassade ist ein Heat-Soak-Test nach EN 14179 erforderlich, allerdings nicht bei der Ausführung von SGG SERALIT EVOLUTION als teilvorgespanntes Glas.

Wartung
Damit die ästhetischen Eigenschaften von SGG SERALIT EVOLUTION dauerhaft zur Geltung kommen können, sollte das Produkt regelmäßig mit neutralen Reinigern ohne abrasive, aggressive Materialien gereinigt werden.
 

Regelungen

SGG SERALIT EVOLUTION ist ein vorgespanntes Glas gemäß der Norm EN 12150. Es ist auch als teilvorgespanntes Glas ausführbar, gemäß der Norm EN 1863.
 

Twinning Center, Eindhoven, Niederlande
Architekten: Tomassen et Vassen

Verarbeitungsmöglichkeiten

SGG SERALIT EVOLUTION lässt sich:
- laminieren* zu Verbund-Sicherheitsglas SGG STADIP;
- laminieren* mit Akustikfolie zu Schalldämm-VSG SGG STADIP SILENCE;
- zu Wärmedämm-Isolierglas SGG CLIMAPLUS DESIGN verarbeiten;
- biegen (auf Anfrage);
- teilvorspannen, für bestimmte Anwendungen.

* SGG SERALIT EVOLUTION als vorgespannte (oder teilvorgespannte) Scheibe muss stets mit einer ebenfalls vorgespannten (bzw. teilvorgespannten) Scheibe laminiert werden. Die emaillierte Seite muss obligatorisch nach aussen hin liegen.
 

Hier erhalten Sie weitere Informationen