SGG SECURIT PORTAL

Beschreibung

SGG SECURIT PORTAL ist ein Programm von Ganzglas-Anlagen mit Einscheiben-Sicherheitsglas SGG SECURIT.
 

 

 

Ganzglas-Türanlage für den Eingangsbereich
 

Produktanwendungen

• Türanlagen
• feststehende Trennwände
• Windfänge
Bei denkmalgeschützten Bauten kann eine rahmenlose Verglasung als Türanlage oder Glaswand einen funktionellen Abschluss bilden, der sich der alten Architektur unaufdringlich und neutral einfügen lässt.
 

Vorteile

Ganzglas-Anlagen SGG SECURIT-PORTAL sind nicht nur elegant: Sie lassen Licht herein und bieten Überblick und Sicherheit. Beschläge und Halterungen können sparsam und verdeckt angebracht sein: So sind transparente Gestaltungen möglich, die sehr leicht wirken.


Verschiedenste Glasarten lassen sich verwenden:


- durchsichtig, klar oder in der Masse eingefärbt;
- durchscheinend, mit oder ohne Struktur;
- oder einseitig emailliert und damit undurchsichtig.


Damit die Tür sichtbar bleibt, sind Ätzungen in verschiedenen Variationen möglich. SGG SECURIT-Gläser sind im hohen Maß bruch- und stoßfest und sehr leicht zu pflegen.
Das Sortiment der Beschläge ist sehr groß. Detaillierte Angaben, Konstruktionsbeispiele mit genauen Maßen und
wichtige Hinweise finden sich in zusätzlichen Produktinformationen.
 

Produktpalette

Türanlagen, feststehende Trennwände


Türanlagen können einflügelig und doppelflügelig, jeweils auch mit Oberlicht und Seitenteilen geplant werden. Die Seitenteile können in ihrer Wiederholung als Trennwände angesehen werden. Glasdicken liegen bei 10 oder 12 mm, je nachdem wie groß die Anlage ist und ob sie mit oder ohne Aussteifung ausgeführt wird. Der Einbau erfolgt mit Klemmrahmen oder anderen Profilen.

 

Einflügelige Typen
 

 

 

 

Einfluegelige Typen

 

 

Zweiflügelige Typen

 

 

 

Einfluegelige Typen

 

Rundbogen-Türen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rundbogen-Türen

 

 

Bei Pendeltüren kann je nach Mauerlaibungsbreite und Stichmaß (h) ein großer Luftzwischenraum zwischen Türoberkante und Laibung notwendig werden, um die Tür bis 90 Grad öffnen zu können. In diesem Fall soll der Luftspalt bauseits ausgeglichen werden.

 

 

 

 

Türen mit Schräge (max. 10°)

 

 

Aussteifungsgläser


Bei Ganzglastüranlagen und Trennwänden, die aus mehreren Scheiben bestehen, können aufgrund der Glasmaße und der Scheibenaufteilung Aussteifungsgläser erforderlich sein. Ist das Maß A ≤ 400 mm, sind auch bei Überschreitung der nachstehend angegebenen Grenzwerte keine Aussteifungsgläser erforderlich. Für die Befestigung der Aussteifungsgläser steht ein ganzes Sortiment von speziellen Beschlägen zur Verfügung. Je nach statischen oder bauaufsichtlichen Erfordernissen können bei größeren Höhen der Türanlagen Aussteifungsgläser in voller Höhe erforderlich werden.


Aussteifungsgläser sind u. a. bei großflächigen Oberlichten im Bereich der darunterliegenden Drehpunkte der Tür zu verwenden, um den Drehpunkt bei Betätigung der Tür zu stabilisieren. Aussteifungsgläser bestehen in der Regel aus 12 mm Einscheiben-Sicherheitsglas SGG SECURIT.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Swing-Innentueren


Die Swing-Türen sind Glastüren für den Innenbereich, die ohne Zarge eingebaut werden können. Dies bedeutet, dass die Swing-Türen direkt in eine z. B. tapezierte oder verputzte „lichte FertigÖffnung“ einbaubar sind. Sie werden stets als Variant-Türen nach Aufmaß geliefert.

 

Beschlaege


Das Beschlagprogramm bei Swing setzt sich im wesentlichen zusammen aus den Stoß-Griffen, den beiden verschiedenartigen Bändern, den Drehzapfenlagern, den Bodenlagern und der unteren Türschiene mit integriertem Türschließer. Ein Verschluss der Türen ist möglich, indem die Türschiene mit einem Schloss ausgerüstet wird.

 

 

 

 

 

 

Vermassung


Da SGG SECURIT-Glas nachträglich nicht mehr bearbeitet werden kann, ist ein genaues Aufmaß wichtig.

 

 

 

 

 

Beispiele für verschiedene Variationsmöglichkeiten:

 

 

 

 

 

 SGGSECURIT-Swing-Tür mit oberem Türband, das im
Design den SGG CLARIT-Atelier-Beschlägen entspricht

 

 

 

 

Zweiflügelige Swing-Türanlage mit den gleichen Bändern

 

 

 

 

 

Windfanganlagen


Sie stellen eine Erweiterung der Ganzglastüranlagen in die dritte Dimension dar. Die Verbindung der Einzelscheiben erfolgt ähnlich wie bei den Türanlagen. Es stehen spezielle Sonderbeschläge zur Verfügung (UNIFIX).

 

 

 

Konstruktionsbeispiele:

Hinweise

Abmessungen und Toleranzen


Das Diagramm gibt die maximalen Breiten- bzw. Höhenmaße der Türflügel an. Die Werte bis zur durchgehenden Linie können für Türen mit Türeckbeschlag oben und unten gewählt werden, die Werte bis zur gestrichelten Linie für solche mit Türeckbeschlag oben und Schiene unten. Diese Grenzmaße müssen eingehalten werden, damit die Tür einwandfrei funktioniert.
 

 

 

 

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen