SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP ACOUSTIC

Beschreibung

SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP ACOUSTIC ist das Schallschutz-Isolierglas, das eine hohe Schalldämmung mit allen wünschenswerten Multi-Komfort Kriterien wie Design, Wärmeschutz, Sicherheit, Leichtpflege und Sonnenschutz exzellent verbindet.

 

 

Produktanwendungen

SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP ACOUSTIC-Isoliergläser eignen sich für alle Anwendungen im Arbeits- und Wohnbereich, wo hohe Außenlärmpegel herrschen – z. B. Wohnhäuser, Büro- und Verwaltungsbauten an vielbefahrenen Straßen oder Bahnlinien oder in Industrienähe – oder wo es auf besonders niedrige Lärmpegel im Gebäudeinneren ankommt – z.B. Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime und Schulen.


 

Vorteile

Wie alle Isoliergläser der SGG CLIMAPLUS-Produktreihe bieten auch SGG CLIMAPLUS ACOUSTIC-Schallschutzgläser eine ausgezeichnete Wärmedämmung:

- im zweischeibigen Aufbau als SGG CLIMAPLUS bis Ug = 1,0 W/m²K
- im dreischeibigen Aufbau als SGG CLIMATOP  sogar bis Ug = 0,5 W/m²K.

Zugleich verfügen sie über eine hohe Schalldämmwirkung (Rw, P bis zu geprüften 43 dB im Zweifach-Isolierglas SGG CLIMAPLUS ACOUSTIC und 40 dB im Dreifach-Isolierglas SGG CLIMATOP ACOUSTIC), die durch folgende Maßnahmen erreicht wird:


• mindestens eine Scheibe mit hohem Flächengewicht (Glasdicke mit mindestens 6 mm Dicke bzw. bei einzelnen Glasaufbauten unter Verwendung eines Verbundsicherheitsglases)
• unterschiedlich dicke Scheiben,
• vergrößerter Scheibenabstand (bis 20 mm).


Die Produktreihe umfasst eine Vielzahl von Glastypen, die sich im Schalldämmverhalten im Mittelwert und über das Frequenzspektrum unterscheiden. Dadurch ist eine recht genaue Anpassung an die schalltechnischen Erfordernisse des Einsatzortes möglich.

 

Absturzsicherung

Die DIN 18008, Teil 4 (die alte TRAV) nennt eine Reihe von Glasaufbauten mit nachgewiesener Stoßsicherheit. Ihre Verwendung befreit von zusätzlichen Prüfauflagen, insbesondere vom aufwendigen Pendelschlagversuch.
Eine Reihe von Glasaufbauten mit SGG STADIP und SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP ACOUSTIC ist dadurch als absturzsichernde Verglasung freigegeben

 

Hinweis


Bei der SGG CLIMAPLUS/ CLIMATOP ACOUSTIC-Palette wird bewusst auf den Einsatz von Schwefelhexafluorid (SF6) als Füllgas im Scheibenzwischenraum verzichtet, das früher zur Schallreduzierung verwendet wurde: Dieses Gas verstärkt den Treibhauseffekt und trägt so zur Erderwärmung bei. Aus umweltpolitischen Gründen ist daher die Verwendung von Treibhausgasen nicht mehr angebracht. Außerdem hatte die Anwendung von SF6 als Füllgas auch andere, bisher wenig beachtete Nachteile:
• Die Wärmedämmung der Verglasung verschlechterte sich bei Ar/SF6-Gemischen um etwa 0,2 bis 0,3 W/m²K.
• Die Füllung der Scheiben mit SF6 machte sich in der Schalldämmung des Fensters nur mit maximal 1 dB Verbesserung beim Rw-Wert bemerkbar. Bei bestimmten Frequenzen tritt ein typischer Einbruch in der Schalldämmung auf.
 

Produktpalette

SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP ACOUSTIC ist kombinierbar

• mit allen niedrig-emissiven Wärmeschutzbeschichtungen der SGG PLANITHERM-Reihe

SGG PLANITHERM XN, ONE, LUX und MAX

• mit allen niedrig-emissiven Sonnenschutzbeschichtungen der SGG -Reihen

SGG COOL-LITE, SGG ANTELIO und SGG PARSOL

• als Verbundsicherheitsglas SGG STADIP, SGG STADIP PROTECT oder SGG STADIP COLOR

• mit den Brandschutzgläsern der Firma vetrotech

• mit dem Leichtpflegeglas SGG BIOCLEAN und

• mit vielen SGG Designgläsern

 

Hinweis

Bei Einheiten mit großem Scheibenzwischenraum (> 15 mm) wirkt infolge von Druckschwankungen durch Wetteränderungen und Temperaturbelastung bei Sonneneinstrahlung eine erhöhte Kraft auf die Einzelscheiben. Dies kann bei bestimmten Abmessungen und Seitenverhältnissen in ungünstigen Fällen zu Glasbruch (eine Scheibenkante < 50 cm) oder starkem Aus- oder Einbauchen bei größeren Scheibenabmessungen führen. In diesen Fällen sollte die dünnere Scheibe aus SGG SECURIT bestehen. Optische Verzerrungen durch das Aus- und Einbauchen sind nicht zu vermeiden.

 

Technische Daten

 

 

Hinweise

SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP ACOUSTIC-Isoliergläser sind fachmännisch nach allgemein anerkannten Richtlinien der Technik und unter Berücksichtigung unserer Verglasungs-Richtlinien einzubauen.
Siehe auch „Grundbegriffe“.

 

Regelungen

SGG CLIMAPLUS/ CLIMATOP ACOUSTIC-Isoliergläser werden nach den Bedingungen von DIN 1286 bzw. DIN EN 1279, den RAL-Güte- und Prüfbestimmungen für Mehrscheiben-Isolierglas und den Vorgaben der Bauregelliste (Ü-Zeichen) gefertigt.

Sie erhalten das CE-Zeichen, sobald dieses offiziell in Gebrauch ist. Im Zusammenhang mit der CE-Kennzeichnung können die Schalldämmwerte Abweichungen aufweisen.

 

Verarbeitungsmöglichkeiten

SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP Paletten ist auch SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP ACOUSTIC (bis auf SGG CLIMAPLUS/CLIMATOP BIOCLEAN)

Hier erhalten Sie weitere Informationen

Mögliche Anwendungen