Schritt 2: Optimieren

ISO 14001

Was ist die ISO 14001?

Die ISO 14001 ist ein internationaler Standard für Anlagen/Fabriken, die für sich ein Umweltmanagementsystem entwickeln wollen. Diese Norm stellt einen freiwilligen Ansatz dar und hat das Ziel, Unternehmen dabei zu unterstützen, kontinuierlich ihr Engagement in puncto Umwelt unter Einhaltung der entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen zu verbessern. Die Organisationen sind dabei selber dafür verantwortlich, ihre eigenen Ziele und Leistungsmassstäbe festzulegen, wobei der Standard sie dabei unterstützen soll, die gesetzten Ziele zu erreichen und sie anschlieΒend zu überwachen und zu messen.

Dieser Standard lässt sich in 3 Hauptziele zusammenfassen:
  • Minimierung der Umweltbelastungen (z.B. als Verursacher nachteiliger Veränderungen an Luft, water und Erde);
  • Einhaltung entsprechendergesetzlicher Bestimmungen und Vorschriften sowie anderer umweltrelevanter Anforderungen;
  • kontinuierliche Verbesserung der oben genannten Punkte.
Sind die Anlagen von Saint-Gobain Glass zertifiziert?

Im Jahr 2010 wurden 26 der 30 Anlagen, die für Saint-Gobain Glass relevant sind, zertifiziert, d. h. 87 % (das Ziel waren 80 %). Alle Werke von Saint-Gobain Glass, die über einen Schmelzofen zur Glasherstellung oder über Fertigungslinien für die Produktion von Spiegeln, per Magnetron oder pyrolytisch beschichtetem Glas, lackiertem Glas oder Verbundglas verfügen, sind zertifiziert. Die einzige Ausnahme stellt die Anlage von Saint-Gobain Glass in Ägypten dar, die im Jahr 2010 in Betrieb genommen wurde; sie befindet sich allerdings momentan im Zertifizierungsprozess. Alle neuen Anlagen von Saint-Gobain Glass müssen entsprechend der ISO-Norm 14001 innerhalb von drei Jahren nach Inbetriebnahme zertifiziert werden. Erreichte Leistung heute: 100 % der deutschen Anlagen sind zertifiziert.



© Saint-Gobain Glass